Welche Vitamine sind wichtig, um die männliche Potenz zu verbessern?

In der Neuzeit ist Zeit Gold wert, und auf der Suche nach allem auf einmal vernachlässigen Männer oft eine gute Ernährung, meistens kommt er mit Snacks oder Essen an den Schnellrestaurants aus. Und dies kann die Steigerung der männlichen Potenz in keiner Weise beeinflussen.

Flasche mit Vitaminen zur Potenzsteigerung

Es ist kein Geheimnis, dass Vitamine für die Potenz wichtig sind, und in einigen Fällen kann ein Mangel an Vitaminen Probleme mit der Erektion und der sexuellen Aktivität verursachen.

Mal sehen, welche Vitamine wichtig sind, um die männliche Potenz zu verbessern.

Gruppe A

Retinol und Provitamin Beta-Carotin sind wichtige Bestandteile nicht nur für die Funktion des Urogenitalsystems und eine gesunde Immunität, sondern stehen auch an erster Stelle einer Reihe von Vitaminen, um die Potenz und die Qualität des Intimlebens bei Männern zu verbessern. Sie sind auch für die Produktion von Sexualhormonen und die Qualität der Spermien verantwortlich. Um die Potenz zu verbessern, muss Vitamin A in der Ernährung eines jeden Mannes vorhanden sein.

Vitamin A ist nicht verfügbar, aber es ist in mehreren gängigen Lebensmitteln wie Eigelb, Kürbis, Butter, Petersilie, Karotten, Kabeljau, Rinderleber und vielen anderen enthalten. Denken Sie daran, dass Vitamin A ein fettlösliches Vitamin ist. Wenn Ihre Wahl daher auf dieselbe Karotte gefallen ist, um die Potenz zu verbessern und den Mangel an Retinol aufzufüllen, dh Sie benötigen sie mit Sauerrahm oder Butter, sonst macht es wenig Sinn und dies hat keinen Einfluss auf die Verbesserung der Potenz kein Fall. Straße. Und wenn Ihre Wahl auf Medikamente aus der Apotheke gefallen ist, ist es wichtig zu wissen, dass Retinol nicht mit Alkohol kompatibel ist. Diese Kombination kann die Leber irreparabel schädigen.

B-Gruppe

B-Vitamine für die Potenz

Vitamine der Gruppe B zur Steigerung der Potenz werden traditionell zur Behandlung verschiedener neurologischer Erkrankungen verwendet, aber darüber hinaus haben Wissenschaftler festgestellt, dass diese Vitamine die Produktion des wichtigsten männlichen Hormons Testosteron steigern. Darüber hinaus steigern sie die Erregung und erhöhen die Sensibilität, indem sie die Arbeit des Nervensystems stimulieren. Welche B-Vitamine sind für Männer wichtig und wo werden sie gefunden? Wir werden es im Folgenden genauer betrachten:

  1. AUFeineroder Thiamin. Dieses Vitamin reduziert Müdigkeit und Töne. Enthalten in Erbsen, Sojabohnen, Bohnen, Vollkornmehl und fettem Fleisch.
  2. AUFzweioder Riboflavin. Es nimmt an allen Stoffwechselprozessen im Körper eines Mannes teil, stimuliert dadurch das Urogenitalsystem und verbessert dadurch die Erektion. Es ist besonders reichlich in Milchprodukten und Weißkohl enthalten.
  3. AUF3oder Nikotinsäure. Beteiligt sich an der Proteinsynthese und Spermatogenese. Enthalten in Walnüssen, Buchweizen, Hühnchen, Lachs und Erdnüssen.
  4. AUFfünfoder Pantothensäure. Beteiligt sich an der Freisetzung von Energie, die sich positiv auf die sexuelle Aktivität auswirkt und die Potenz verbessert. Quelle Bfünfsie sind Gemüse, Innereien und Hülsenfrüchte.
  5. AUF6oder Pyridoxin. Beteiligt sich an der Produktion von Serotonin. Enthalten in Milch- und Fleischprodukten, Nüssen.
  6. AUF7oder Biotin. Gibt Energie aus Kalorien, Tönen und Tönen frei. In Hülsenfrüchten und Nüssen steckt viel.
  7. AUFneunoder Folsäure. Es ist unersetzlich in der gesunden Arbeit des männlichen Fortpflanzungssystems. Beteiligt sich am Aufbau gesunder Spermien und an der Synthese vieler Hormone, die direkt oder indirekt die Potenzsteigerung und die Verbesserung der sexuellen Aktivität beeinflussen.
  8. Cyanocobalamin oder Vitamin B12. . . Stärkt das Immunsystem, beteiligt sich an der Hämatopoese, hat eine tonisierende Wirkung auf das Nervensystem, normalisiert den Blutdruck und verbessert den Allgemeinzustand. Cyanocobalamin ist eine Substanz, die sich positiv auf die Fortpflanzungsorgane von Frauen, aber auch Männern auswirkt, indem sie die Spermienzahl im Sperma normalisiert.

Askorbinsäure

Vitamine in Zitrusfrüchten für die männliche Potenz

Ascorbinsäure, die in großen Mengen in Zitrusfrüchten vorkommt, ist auch ein ausgezeichnetes Mittel zur Stimulierung des Immunsystems.

Enthält Vitamin C in frischem Obst und Gemüse. Zitrusfrüchte sind auch reich an Ascorbinsäure. Im Winter wird der Vitamin-C-Mangel mit Sauerkraut perfekt aufgefüllt.

Es nimmt direkt an der sexuellen Aktivität von Männern teil, da Vitamin C direkt die Produktion und den Spiegel verschiedener Hormone beeinflusst, die die Potenz beeinflussen und die sexuelle Aktivität verbessern. Außerdem stärkt es die Blutgefäße, was sich positiv auf die Erektion auswirkt. Darüber hinaus regelmäßiger Verzehr von Lebensmitteln. Reich an Ascorbinsäure reduziert es das Risiko eines Prostataadenoms erheblich und verbessert die Potenz.

Tocopherol

Vitamin-E-reiche Lebensmittel sind eine Quelle der Gesundheit für Männer. Neben der verjüngenden Wirkung ist Tocopherol für die Arbeit aller endokrinen Drüsen des männlichen Körpers und für die Produktion von Hormonen verantwortlich. All dies ist untrennbar mit dem intimen Leben eines Mannes, gesteigerter sexueller Aktivität und verbesserter Potenz verbunden.

Vitamin E kommt in Kürbiskernen und -nüssen, Oliven- und Maisöl, Eigelb, Fleisch und Milchprodukten vor. Ein Vitamin-E-Mangel kann zu Unfruchtbarkeit führen.

Provitamin D-Gruppe

Cholecalciferol und Ergocalciferol sind untrennbar mit der Synthese männlicher Hormone verbunden. Darüber hinaus verbessern sie die Immunität und wirken sich positiv auf die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems aus. Eine langfristige Hypovitaminose D kann die Entwicklung von Prostatakrebs verursachen und dies wird, wie Sie sehen, in keiner Weise die Potenz verbessern.